02.06.18 | FC Wangen - NK Pajde 0:1 (0:1)

Trotz Niederlage Ligaerhalt gesichert

Der FC Wangen verliert gegen NK Pajde mit dem Zufallsergebnis von 0:1, sichert sich aber trotzdem den Ligaerhalt.

Die zweitletzte Runde der Saison 2017/18 hatte es in sich, vor allem im Bereiche des Abstieges. Der FC Biberist stand bereits als Absteiger fest, gesucht wurden, oder werden noch immer, die zwei weiteren Begleiter in die 2. Liga regional. Zu den fünf in den Abstiegskampf involvierten Mannschaften gehörte auch der FC Wangen, allerdings mit der besseren Ausgangslage. Da Sämtliche Teams ab dem neunten Rang ihre Spiele verloren haben, bleibt die endgültige Entscheidung bis zur letzten Runde aufgespart. Allerdings hat sich die die Zahl der Abstiegskandidaten auf vier reduziert und zu diesen gehört der FC Wangen definitiv nicht mehr.

Gerne hätten die Wangner ihr letztes Heimspiel gegen NK Pajde, den Ranglistenzweiten, wie schon das Hinspiel in Möhlin, für sich entscheiden wollen. Doch diesmal hat es nicht gereicht, zeigten doch die Gäste, vor allem in der ersten Spielhälfte, dass sie nicht zu Unrecht zur Spitzengrupp gehören. Obschon es für sie grundsätzlich um nichts mehr ging, deckten sie ihre spielerischen Qualitäten immer wieder auf. In der 17. Spielminute fiel das einzige und spielentscheidende Tor. Nach einem Eckball kam Josip Kozic ungehindert zu einem Kopfball und nützte diesen zum Führungstor aus. Nachdem Gabriel Strub mit seinem Abschlussversuch den Ausgleich nur knapp verfehlt hatte, konnte Mladen Popovic alleine aufs Wangner Tor losziehen, hatte sein Visier zu hoch eingestellt und nichts war es mit dem Führungsausbau. Nochmals versuchte es Gabriel Strub mit einem Schuss aus 18 Metern und hatte dabei erneut Pech. Der Ball verfehlte das Ziel um wenige Zentimeter. Aufgrund der Spielanteile konnten die Besucher nicht unverdient mit dem knappen Vorsprung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gastgeber, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Ein Torerfolg blieb ihnen jedoch versagt. Zuerst verfehlte Sandro Husi mit seinem Kopfball das gegnerische Tor äusserst knapp und nur zwei Minuten später hämmerte Rouven Corti den Ball an die Querlatte. Im weiteren Verlauf konnte sich Pajdes Torhüter mehrmals auszeichnen. Zuerst gegen einen Distanzschuss von Sandro Husi und dann mit einer tollen Parade gegen Albatrit Morinaj. Die Kroaten beschränkten sich bloss noch auf Resultathalten was ihnen schlussendlich mit Glück und Spielverzögerungen gelang. Sekunden vor dem Schlusspfiff des alles andere als überzeugenden Schiedsrichters hätte der aufgerückte Verteidiger Thoms Hubeli beinahe doch noch den verdienten Ausgleich erzielt. Doch auch ihm blieb der Erfolg versagt.

Am nächsten Samstag kommt es in Dulliken zum Saisonende nicht nur zum Nachbarderby gegen Wangen, sondern für die Gastgeber zu einer möglicherweise entscheidungsschweren Auseinandersetzung.

Match-Telegramm

FC Wangen bei Olten – NK Pajde 0:1 (0:1)

Chrüzmatt, - 100 Zuschauer, - SR: Etienne Roux

Tor: 17. Kozic 0:1

Wangen: Häfliger; Rouven Corti, Ivan Harambasic, Hubeli, Diaby (46. Wayne Corti); Schwaller, Iandiorio (79. Valencia), Dario Harambasic, Strub (34. Morinaj); Husi, Tosi

Pajde: Sasa; Schneider (79. Mihalj), Lehmann, Asanovic, Cejvanovic; Kozic, Haxhijaha, Tettey, Popovic; Tesic, Jukic ( 59. Matic)

Bemerkungen: Wangen ohne Zeqiri und Moser (beide verletzt), Grob (anderes Team)

Verwarnungen: 19. Schwaller (Foul),  27. Iandiorio (Foul), 69. Scheider (Spielverzögerung), 88. Hubeli (Foul)

Cornerverhältnis: 5:3

Adresse

  • FC Wangen bei Olten
  • Postfach 68
  • 4612 Wangen bei Olten

Kontakt